Internet der Dinge

Das Internet der Dinge
Mit uns die Welt vernetzen

Im Internet der Dinge werden physische Objekte mit Sensoren, Aktuatoren und Rechenleistung ausgestattet sowie mit dem Internet verknüpft. Die dadurch entstehenden Smart Things werden zu selbstständig agierenden Akteuren in einer vernetzten Gesellschaft und tragen zu einer zunehmenden Verschmelzung der digitalen und physischen Welt bei. Gleichzeitig ermöglichen Smart Things völlig neuartige Interaktionen zwischen Unternehmen, Dingen und Individuen sowie innovative Geschäftsmodelle auf Basis neu verfügbarer Daten und allgegenwärtiger Vernetzung.

Daher beschäftigen wir uns als Fraunhofer Projektgruppe Wirtschaftsinformatik mit dem Internet der Dinge als Schlüsseltechnologie intensiv in Forschung und Praxis. So haben wir  im Bereich Internet der Dinge in zahlreichen, hochqualitativen Zeitschriften publiziert. Mit der Entwicklung von Demonstratoren und Prototypen erforschen wir den Einsatz von Smart Things bis hin zu System of Systems hinsichtlich unterschiedlichster Fragestellungen. Unser Wissen wurde wiederum in einer Vielzahl an Projekten in für Unternehmen strategisch wertvolle Produkte und unternehmensinterne Anwendungen überführt. Als Referenzprojekt kann bspw. das Projekt „Smart Devices in der Produktion“ genannt werden. Die an den Projekten beteiligten Unternehmen entstammen dabei unterschiedlichsten Branchen, sodass wir über einen breiten Querschnitt an praktischem Wissen verfügen.

Nachstehend finden Sie eine Auswahl an Kompetenzen der Fraunhofer Projektgruppe Wirtschaftsinformatik im Bereich des Internets der Dinge.


Bewertungsverfahren für smarte Lösungen

      • Unterstützung von Investitionsentscheidungen zur Smartifizierung von Prozessen und Produkten und die damit verbundene notwendige IT-Infrastruktur
      • Analyse und Ableitung wertbasierter Monetarisierungsmodelle für Internet der Dinge-Lösungen, inklusive Berücksichtigung verschiedener Stakeholder in einer integrierten Wertschöpfungskette

Vorgehensweisen bei dem Design und der Realisierung

      • Analyse und Design von innovativen Interaktionsbeziehungen zwischen Kunde und Unternehmen mit dem Smart Thing als neuer Interakteur
      • Analyse des aktuellen Produktportfolios und zielgerichtete Unterstützung beim Design von smarten Produkten
      • Analyse und Design von smarten Ökosystemen und damit verbunden die Entstehung von neuen innovativen Services
      • Design von smarten bzw. proaktiven Services, die sich nicht nur an die Bedürfnisse des Kunden anpassen, sondern diese auch antizipieren
 
 
Menü schließen